Zum Inhalt springen

Ausflugsziele

Loro Parque

Loro Parque in Puerto de la Cruz / Teneriffa

Flamingos im Loro Parque Teneriffa

Die Delfine vollführen diverse Kunststückchen

Tiger im Loro Parque Tenerife

Planet Penguin - Pinguine im Loro Parque Teneriffa

Der Loro Park befindet sich im Norden der Insel Teneriffa und ist ein großer Anziehungspunkt für Touristen. Eigentlich war er als Papageien-Park gedacht, daher auch der Name, denn Loro bedeutet auf deutsch Papagei. Zum Park gehört eine Papageien-Aufzuchtstation, die die bisher größte Papageiensammlung der Welt hervorbrachte. Der Besucher hat die Möglichkeit, verschiedenste Sittich- und Papageienarten zu bestaunen.

Auf drei Ebenen und einer Gesamtfläche von rund 135.000 Quadratmetern bietet der Park seinen Besuchern abwechslungsreiche Unterhaltung. Show-Veranstaltungen sorgen für kurzweilige Stunden und Kinder können sich auf dem schön gestalteten Spielplatz vergnügen.

Im Loro Park kann der Besucher 350 Papageienarten sehen, die teilweise vom Aussterben bedroht sind. Die Volieren sind sehr schön gestaltet und von vielen Pflanzen umgeben. In der Loro Show können einige der Papageienarten bestaunt werden.

Ein tolles Erlebnis ist auch der Gang durch den Unterwasser-Tunnel im Aquarium des Parks, in dem man Haie und andere exotische Fische erleben kann, die sich zwischen den Korallenriffen tummeln. Sehr beliebt sind auch die Delfin- und Seelöwenshows, bei denen die Tiere kleine Kunststückchen vorführen und damit nicht nur den kleinen Tierfreunden eine Freude bereiten. Der Loro Park beherbergt außerdem vier Orcas, die ebenfalls in einer Show bewundert werden können.

Wirklich sehenswert ist das Pinguinarium, in dem der natürliche Lebensraum der Pinguine, die Antarktis, nachgebildet wurde. In der größten Pinguin-Anlage der Welt schneit es sogar, so rieseln jeden Tag rund zwölf Tonnen Schnee auf das Areal. 250 Pinguine verschiedenster Gattung, wie zum Beispiel Königspinguine und Felsenpinguine, lassen es sich hier gut gehen und werden von den Besuchern, die die Anlage auf einem Laufband umkreisen, kaum gestört.

Camello Center

Camello Center / Teneriffa
Im Nordwesten Teneriffas bei El Tanque findet der Reisende einen außergewöhnlichen Freizeitpark, das Camello Center. Der Besucher kann sich von Dromedaren oder Kamelen tragen lassen und die eindrucksvolle Vulkanlandschaft erkunden. Für große und kleine Abenteurer ein unvergessliches Erlebnis gleichermaßen.

Hier finden Sie die kombinierte Karte / Satellitenansicht vom Loro Parque.
Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.

Jungle Park - Adler Park

Hier kann der Urlauber förmlich in den Dschungel abtauchen, denn das 75.000 Quadratmeter große Gelände wurde dschungelartig gestaltet und zählt zu den größten Europas. In abenteuerlichem Ambiente, umgeben von Sumpf- und Waldpflanzen, gibt der Park rund 300 Tierarten eine Heimat. Neben Schildkröten, Affen und Pinguinen kann der Besucher hier auch echte Alligatoren bestaunen. Raubkatzen, wie zum Beispiel Jaguare, weiße Löwen und Tiger, die sehr selten sind, leben in schönen Gehegen, die dem natürlichen Lebensraum nachempfunden sind. Besondere Highlights des Parks sind die Flugshow mit Papageien, sowie die Greifvogelshow, in der sich Geier, Adler, Bussarde und Condore als wahre Showstars beweisen. Der Besucher hat die Gelegenheit, diese wunderschönen Tiere aus nächster Nähe zu bestaunen. Sehr beliebt bei Kindern ist die Rodelbahn mit einer Länge von 800 Metern. Außerdem sorgen eine Hängebrücke, quer durch den Dschungel, und eine Tropfsteinhöhle für abwechslungsreiche Unterhaltung. Ein toller Tagesausflug für die ganze Familie.

Aquapark Costa Adeje

Im beliebten Feriengebiet Playa de las Americas liegt der Aquapark Costa Adeje, der dem Besucher mit spektakulären Highlights und einem vielseitigen Unterhaltungsprogramm kurzweilige Stunden bereitet. Schwimmbegeisterte haben die Möglichkeit, zwischen vielen verschiedenen Wasserbecken zu wählen. So kann man entweder in Ruhe seine Bahnen ziehen oder im großen Abenteuerbecken die riesigen Wasserrutschen ausprobieren. Der Boomerang ist eine weitere Attraktion des Parks, bei der gleich mehrere Badegäste auf einem Doppelschwimmreifen auf eine abenteuerliche Reise über das Wasser gehen. Restaurants und kleine Snack-Bars sorgen für das leibliche Wohl und kühle Getränke. Die meisten Besucher kommen jedoch, um die einzigartigen Delfin-Shows zu sehen. Die talentierten Tiere zeigen mit ihren Betreuern außergewöhnliche Kunststücke und machen auch gerne einmal ihr Publikum nass. Im Aquapark sind sogar schon einige Delfine geboren worden, worauf die Parkleitung besonders stolz ist. Im Keller des Delfinariums hat der Besucher die Möglichkeit, die Tiere durch große Fenster direkt zu beobachten. Ein tolles Erlebnis ist auch zu sehen, wie die Trainer mit den Delfinen arbeiten und ihnen neue Kunststücke beibringen. Spielzeug und Kleidung mit schönen Tiermotiven kann man im Souvenir-Laden erwerben.

Karting Club

Nur sieben Kilometer von Los Cristianos entfernt liegt der Karting Club Tenerife. Hier können Begeisterte des Rennsports auf der 1.200 Meter langen Kartbahn ihre Runden drehen. Es stehen fünf verschiedene Kartmodelle zur Verfügung, die je nach Altersklasse ausgewählt werden können. Für Kinder unter 16 Jahren gibt es eine gesonderte Kartbahn, auf der sie ohne Gefahr ihrem Hobby nachgehen können. Ein großer Spaß für die ganze Familie.

Bananera El Guanche

Auf einem Gelände von 12.000 Quadratkilometern findet der Urlauber hier eine wahre Blumen- und Pflanzenpracht vor. Der riesige Bananengarten befindet sich nahe der Stadt Puerto de la Cruz und stellt ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen dar. Bei einem Spaziergang durch die grüne Oase kann man herrlich entspannen und die Seele baumeln lassen. Über die Herkunft und den Anbau von Bananen wird der Besucher bei einer ausführlichen Besichtigung oder bei unterhaltsamen Videovorführungen informiert. Sehr begehrt ist auch der inseltypische Bananenlikör, der hier angeboten wird.
Offensichtlich hat die Bananera seit einiger Zeit geschlossen. Zuverlässige Infos dazu bitte per Mail.

Casa del Vino La Baranda

Casa del Vino La Baranda / Teneriffa
Das Weinmuseum La Baranda, untergebracht in einem wunderschönen, historischen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, befindet sich in der Stadt El Sauzal. Interessierte können hier alte Handwerksgeräte, Gläser, Fässer und Tragekörbe besichtigen. In der Vinothek wird zur Weinprobe gebeten und die Möglichkeit eingeräumt, die köstlichen Rot- oder Weißweine auch zu erwerben. Im Gebäude findet der Besucher auch ein Honigmuseum, in dem heimische Produkte angeboten werden. Anschließend lohnt sich ein Besuch in dem schönen Restaurant, das über eine schöne Terrasse mit herrlichem Meerblick verfügt.

Oasis del Valle

Dieser botanische Garten, nur fünf Minuten von Puerto de la Cruz entfernt, ist sowohl bei Touristen, als auch bei Einheimischen sehr beliebt und stets gut besucht. Erwachsene können sich von Kamelen durch den wunderschönen Park tragen lassen und die Blüten- und Pflanzenvielfalt genießen. Kindern macht es großen Spaß, die grüne Oase auf dem Rücken eines Esels oder Ponys zu erkunden. Tropische Pflanzen, wie zum Beispiel Mangos, Papayas, Strelitzien oder Bananen, können hier aus nächster Nähe bestaunt werden. Der Park beherbergt aber auch zahlreiche Tierarten. Verschiedene Affenarten, Emus, Zebras und einige Vogelarten sind in schönen Gehegen untergebracht und gestalten den Aufenthalt sehr abwechslungsreich. Das im Park integrierte Restaurant bietet seinen Gästen kühle Erfrischungen und vorzügliche Speisen in gemütlicher Atmosphäre. Hier hat man auch die Möglichkeit, diverse Räume für Festlichkeiten anzumieten.

Castillo San Miguel

Ein Ausflugsziel der besonderen Art ist das Castillo San Miguel im Süden der Insel Teneriffa. Das Schloss mit Türmen, die über 16 Meter hoch sind, steht auf einem 6.000 Quadratmeter großen Areal. Hier kann der Besucher vergnügliche Stunden verbringen und ins mittelalterliche Leben abtauchen. Schon der Eingang ist mit Requisiten aus dem Mittelalter, wie zum Beispiel Schwertern, Rüstungen und Schriftrollen, geschmückt. Die Besucher können an der 50 Meter langen Arena Ritterspielen beiwohnen und sich von den unterhaltsamen Darbietungen auf einer breiten Bühne unterhalten lassen. Natürlich darf in einem solchen Schloss auch ein angemessenes Rittermahl nicht fehlen. Bei Gemüsesuppe, Huhn und köstlichem Wein sind gute Manieren nicht gefragt, denn, wie im Mittelalter üblich, wird mit den Händen gegessen. Ein unvergessliches Erlebnis für große und kleine Rittersleut.







 Reisen, Flüge, Lastminute und mehr

Anzeige: --> Angebote externer Anbieter von Reisen, Flügen, Feriendomizilen und Mietwagen




































Seitenanfang


Reiseangebote



Anzeige