Zum Inhalt springen

Sport und Freizeit

Wandern

Wandern am Vulkan Chinyero / Teneriffa

Die abwechslungsreiche Naturlandschaft der Insel Teneriffa bietet ideale Bedingungen für ausgiebige Wanderungen. Das Anaga-Gebirge, der Teide Nationalpark, sowie das Orotava-Tal zählen zu den beliebtesten Wandergebieten Teneriffas. Mit einer wärmenden Jacke, für Wanderungen in höheren Lagen, und einem guten Sonnenschutz ausgerüstet, steht einer erlebnisreichen Erkundungstour nichts mehr im Wege.
Beste Wanderbedingungen findet der Naturliebhaber im Anaga-Gebirge vor. Abwechslungsreiche Touren führen durch wunderschöne, grüne Wälder und vorbei an tiefen Schluchten. Der Wanderer hat auch die Möglichkeit, die idyllischen Bergdörfer zu besuchen und einen Einblick in das typisch, kanarische Leben zu bekommen. Bei einer Rast mit Ziegenkäse und schmackhaftem Landwein können verbrauchte Energien wieder aufgetankt werden.
Eine Wanderung zum Gipfel des höchsten Berges, dem Pico del Teide, ist nur geübten Wanderern zu empfehlen, denn der Aufstieg ist doch sehr mühsam. Durch den atemberaubenden Panoramablick über das gesamte Gebiet des Nationalparks wird der Wanderer jedoch bei Erreichen des Gipfels, in 3.718 Metern Höhe, für alle Anstrengungen entschädigt.

Wassersport

Kitesurfen bei El Medano / Teneriffa

In den Touristenhochburgen ist das Wassersportangebot sehr vielseitig und bietet sowohl für Anfänger, als auch für Profisportler viele Möglichkeiten. Parasegeln oder Paragleiten, Wasserski, Jet-Biking und Surfen gehören zu den beliebtesten Wassersportarten, für die der Hobbysportler an den Stränden Teneriffas ideale Bedingungen vorfindet. Ein eher windgeschütztes Surfgebiet und somit auch für Anfänger geeignet, befindet sich an der Playa de las Americas. Gute Surfshops versorgen die Urlauber mit der erforderlichen Ausrüstung und ortsansässige Surfschulen bieten Kurse für jedes Können. Um die einzigartige Unterwasserwelt des Atlantiks kennen zu lernen, hat der Urlauber die Möglichkeit, eines der vielen Angebote der Tauchschulen in Anspruch zu nehmen. Ein Tauchgang an der Küste vor Puerto de la Cruz zum Beispiel führt die Taucher durch Vulkanhöhlen und an faszinierenden Korallenbänken vorbei. Auch das Nachttauchen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Ein tolles Erlebnis, bei dem man Barrakudas, Thunfischen, Papageienfischen und mit Glück auch Delfinen begegnen kann.

Sonstige Aktivitäten

Golfplatz an der Costa Adeje / Teneriffa

Die meisten Golfplätze Teneriffas befinden sich im Süden der Insel. In einer einzigartigen Kulisse mit großen Palmen, saftig grünen Rasenflächen und strahlend blauem Himmel kann der Urlauber sein Hobby in entspannter Atmosphäre ausüben. Die Golfclubs bieten auch Kurse für Anfänger, sodass auch Ungeübte diesen immer beliebter werdenden Sport erlernen können. Das wunderbar milde Klima und stabile Windverhältnisse schaffen ideale Voraussetzungen zum Segeln. Die Insel Teneriffa ist jährlich Austragungsort des Cup Principe Felipe, eine Segelregatta der spanischen Meisterschaft. Segelfans haben zum Beispiel am Yachthafen Puerto Colon die Möglichkeit, ein Schiff zu mieten und einen romantischen Segeltörn entlang der Atlantikküste zu genießen. Wer die Unterwasserwelt des Atlantiks kennen lernen möchte, kann bei einer Fahrt mit einem Untersee-Boot - Sub Fun Cinco - ins Reich der Meeresbewohner abtauchen. Eine schöne Alternative zum Tauchen, um exotische Fischarten, Seeigel und Delfine in unmittelbarer Nähe zu beobachten. Die Geschehnisse während der Fahrt werden in verschiedenen Sprachen, unter anderem auch in deutsch, kommentiert, sodass der Reisende auch sehr viel über die Meeresbewohner erfährt. Auch für Kinder ist dieses Abenteuer ein unvergessliches Erlebnis. Ebenfalls für Pferdeliebhaber hat die Insel Teneriffa einiges zu bieten. So kann man die artenreiche Flora und Fauna Teneriffas auch auf dem Rücken eines Pferdes erkunden. Endlose Wanderwege führen durch herrliche Kiefernwälder, Vulkanlandschaften oder entlang der Küste. Unter angemessener Führung kann der Reiter sich voll und ganz auf die wunderschöne Umgebung konzentrieren und läuft nicht Gefahr, sich zu verirren.
Je nach Reisezeit hat der Urlauber auch die Möglichkeit, kulturellen Festlichkeiten der Einheimischen beizuwohnen. So kann man im Februar rund um die Hauptstadt Santa Cruz bei angenehmen Temperaturen Karneval feiern und die festlichen Umzüge bestaunen. Im Juni findet alljährlich das Musikfestival der kanarischen Inseln statt, das zu den größten Europas zählt. Liebhaber der klassischen Musik kommen hier voll auf ihre Kosten und können Klängen beliebter Künstler und hochkarätiger Orchester lauschen. Im August wird jährlich ein großes Fest zu Ehren des Schutzheiligen Teneriffas gefeiert. Auch das Folklore-Musikfestival im September mit ausländischen und kanarischen Musikgruppen stellt eine schöne Abwechslung dar, die dem Reisenden das inseltypische Leben ein Stückchen näher bringt.







 Reisen, Flüge, Lastminute und mehr

Anzeige: --> Angebote externer Anbieter von Reisen, Flügen, Feriendomizilen und Mietwagen




































Seitenanfang


Reiseangebote



Anzeige